Daniel Falz  Mein mediterraner Garten
Willkommen
© Daniel Falz, Langgasse 3, 65795 Hattersheim, Mail: webmaster@pcdeal.de

Diese Pflanze hat eine schöne Geschichte.

Ich habe aus Sri Lanka 3 Chili Pflanzen mit schwarzen langen Chilis gehabt. Als es am Jahresende 2018 langsam kalt wurde und die

Chilis noch gut ausgesehen haben dachte ich dass ich die 3 Pflanzen mal zur Überwinterung mit den anderen empfindlichen Pflanzen

frostfrei stellen werde. Normalerweise ist eine Chili Pflanze ja nur einjährig. Zwei der Pflanzen sind erwartungsgemäß kaputt gegangen.

Die dritte Pflanze sah im Frühjahr nicht sehr gut aus, lebte aber noch. Ich habe sie einfach wieder mit hinausgestellt. Siehe da sie

bekam neue Blätter und wurde sehr schnell sehr groß.

Zu meiner Verwunderung kamen nach der Blüte ganz andre Chilis heraus. Sie waren grün und hatten eine Glockenform mit Klöppel unten.

Später wurden die Chilis dann rot. Nach etwas Recherche im Internet habe ich herausgefunden das es sich um eine Glockenchili oder

auch Bischofsmütze genannt handelt. Da ich so etwas noch nie hatte konnte es auch keine verwechslung sein.

Diese Geschichte ist schon der Hammer. Ich habe wohl nun eine mehrjährige Glocken-Chili Pflanze ungewollt erschaffen.

Wahrscheinlich ist durch die Überwinterung die Ursprungsform wohl wieder herausgekommen. Nun im Jahr 2020 ist die Pflanze etwa

1,5m hoch und 1m breit als Busch und hat 2019 ca. 100 Chilis gebracht. Nun habe ich auch mehrere Ableger dieser Pflanze aus Samen

gezogen. Die Chilis sind teils sehr scharf.

05.10.2019 die Pflanze hat schon viele grüne Chilis
05.10.2019 die Pflanze ist ach schon sehr groß
22.10.2019 mehrere Ableger mit Chilis
22.10.2019 mehrere Ableger mit Chilis
22.10.2019 mehrere Ableger mit Chilis
22.10.2019 mehrere Ableger mit Chilis
15.07.2020 die Pflanze ist 2m hoch und 1,5m breit
15.07.2020 es hängen hunderte Chilis dran
15.07.2020 es hängen hunderte Chilis dran